Vermarktungsstart: Glasfaser kommt nach Diepholz!

Vermarktungsstart in Diepholz

Die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger nach bester digitaler Versorgung und stabilem und schnellem Internet sind spätestens seit dem Lockdown der vergangenen Wochen so groß wie nie zuvor. Bereits heute stoßen alte Kupferkabel bei der Datenübertragung an ihre Grenzen. Eine hochleistungsfähige Glasfaser-Infrastruktur ist dabei maßgebend für optimal vernetze Haushalte und Unternehmen.

Aus diesem Grund startet seit diesem Juli die Vermarktung von Glasfaserprodukten durch das Telekommunikationsunternehmen GVG Glasfser GmbH mit seiner Marke nordischnet in der Stadt Diepholz und Umgebung, ein Teil des sogenannten Vermarktungsabschnitts 3. Verantwortlich für die Realisierung des Glasfasernetzes sind der Eigenbetrieb des Landkreises Diepholz zusammen mit der GVG Glasfaser GmbH. Gemeinsam bringen sie Privathaushalten wie auch Gewerbetreibenden Highspeed-Internet- und Telefonanschlüsse auf einer modernen Glasfaser-Infrastruktur bis ins Haus (FTTB). Um dem steigenden Kundenbedarf an höchster Leistung gerecht zu werden, werden neben den geförderteten Gebieten mit Geschwindigkeiten unter 30 Mbit/s – den „weißen Flecken“ – auch die „schwarzen Flecken“ durch die GVG ausgebaut.

Günter Klingenberg von der Wirtschaftsförderung in Diepholz betont: „Ein hochleistungsfähiges Internet wird für Homeshooling, Streaming und für digitales Arbeiten in Zukunft unerlässlich sein. Mit dem Breitbandausbau eines modernen Glasfasernetzes und den damit dauerhaft zugesicherten hohen Bandbreiten und Internetgeschwindigkeiten machen wir unser Zuhause lebenswerter und steigern die Attraktivität des Landkreises Diepholz als Wirtschaftstandort langfristig.“

„Ich freue mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern in Diepholz gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern ein ganzheitliches Breitbandangebot ermöglichen. Ich würde mich freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger die sich bietenden Chancen ergreifen und sich somit einen leistungsfähigen Internetanschluss sichern. Die Anforderungen an den Internetanschluss werden zukünftig weiter steigen. Nutzen Sie die Chance bereits heute für die Zukunft vorzusorgen“, erklärt Bürgermeister Florian Marré.

Bis zum 31.10.2020 läuft ab sofort die Frist für einen kostenlosen Hausanschluss bei Abschluss eines nordischnet Produktvertrags. Es gilt, je mehr Haushalte und Unternehmen sich in der Vermarktungsphase für Glasfaser entscheiden, desto schneller kann die Wirtschaftlichkeitsprüfung abgeschlossen werden und der Bau beginnen. „Die Einwohner in der Stadt Diepholz als auch Umgebung haben jetzt die beste Gelegenheit, sich einen kostenlosen Anschluss zu sichern und in Zukunft digital fit zu sein“, betont Andreas Niehaus, Gebietsleiter für Niedersachsen der GVG.

Die GVG Glasfaser GmbH ermöglicht den Bürgerinen und Bürger einen Vielzahl von Möglichkeiten, sich beraten zu lassen. Nochmal Andreas Niehaus: „Neben dem Beratungsangebot in unsererm Servicebüro in Bassum, bieten wir die persönliche Beratung sehr gerne zu Hause an. In Diepholz haben wir zudem offene Beratungen an festen Standorten und Zeiten eingerichtet, zu denen wir die Bürgeinnen und Bürger herzlich willkommen heißen. Im Rathaus sind wir Dienstag von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie Donnerstag von 14 Uhr bis 18 Uhr und auf dem Wochenmarkt am Mittwoch und Freitag vertreten. Dabei halten unsere Glasfaser-Experten selbstverständlich die angeordneten Hygienemaßnahmen ein.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unter der Rufnummer 0431/ 80 649 649 können zudem Fragen geklärt oder auch ein ausführlicher Termin vereinbart werden – egal, ob bei Ihnen zu Hause, am Telefon oder im Servicebüro.